Blog

euward – ein Preis für Kunst im Kontext geistiger Behinderung

Mit großem Interesse verfolgt die Würzburger Kunstwerkstatt der Gemeinschaft Sant’Egidio die aktuell laufende Ausschreibung des euward. Der Preis ist eine der international wichtigsten Auszeichnungen für Kunst im Kontext geistiger Behinderung. Wir freuen uns, dass ein solcher Preis auf das künstlerische Schaffen von Menschen mit Behinderung aufmerksam macht – und bewundern die Arbeiten der bisherigen Preisträger und Nominierten.

Das Wolkenfinale bei den Dauthendeys

  Kuckuck! Wer linst denn da durch die bunte Wolkenwelt? Mehr als ein Jahr haben wir FREUNDE von Sant’Egidio zusammen mit den Hortkindern der Würzburger Dauthendey-Grundschule an unserem Kunstprojekt gearbeitet. Entworfen, gezeichnet, gemalt, gesägt, gefeilt, gespritzt – und gefeiert: die Freundschaft. Die gegenseitige Offenheit. Den Blick für den Nächsten. Das Miteinander von Alt und Jung. Jetzt haben wir das Projekt ins Ziel gebracht und beim Hortfest der Dauthendeys gemeinsam präsentiert.

Urlaub mit den FREUNDEN

Darauf freuen sich die FREUNDE von der Kunstwerkstatt das gesamte Jahr: die gemeinsame Urlaubswoche, die uns auch heuer wieder 474 Meter ü. NN geführt hat: auf den Schwanberg im Landkreis Kitzingen. Es waren Tage voller Freundschaft und Frohsinn, voll inspirierender Begegnungen und Gespräche. Und das Wetter war auch nicht gerade schlecht.

Ein Kunstfest der Freundschaft

Sie brachten Lieder, ihre Kreativität und ihre Freundschaft: Die Hortkinder und Betreuerinnen von der Dauthendey-Grundschule in der Würzburger Sanderau haben uns einen Gegenbesuch abgestattet. Um für die Arbeit an dem gemeinsamen Kunstprojekt den nötigen Freiraum zu haben, haben die FREUNDE von Sant’Egidio eine ehemalige Turnhalle in ein Action Painting-Atelier umfunktioniert. Dort sind dann auch entsprechend die Fetzen…äh… die Farbkleckse geflogen.

Fröhliche Flächen und harmonische Birken

Wir wollen Euch kurz erzählen, was derzeit im Würzburger Atelier der FREUNDE von Sant’Egidio entsteht. Bei Alfred Reichert zum Beispiel. Er freundet sich mit einem Kasten Künstleraquarell an und kreiert Farblandschaften mit dem Arbeitstitel „Fröhliche Flächen“. Oder Isabel Schaefer. Sie nähert sich dem Thema „Alt und Jung“ anhand der Lebensspuren auf Baumstämmen.

Wolkenarbeit und ein gemeinsamer Traum

Unser Projekt mit den Hortschülern der Würzburger Dauthendey-Grundschule ging in die nächste Runde: ein Werk, mit dem wir unserem Traum von einer Welt ohne Barrieren künstlerischen Ausdruck verleihen wollen. Dazu hatten wir schon gemeinsam Traumbilder entworfen: Nun sollte es darum gehen, unsere Wunschbilder in einen sichtbaren Zusammenhang zu bringen. Und so nahm eine Wolke Form an, die weit mehr ist als eine Luftnummer.

Leinwand und Papier, Farben und wir

Nach Wochen und Monaten voller Ereignisse ist wieder etwas mehr Ruhe willkommen bei den FREUNDEN von der Kunstwerkstatt. Wir sind in unser neues Atelier eingekehrt wie in einen Heimathafen, der vertraut und anregend zugleich ist. Hier suchen und finden wir Zeit und Gelegenheit für künstlerische Kontemplation: Wir überprüfen Ideen, ertasten Themen und testen neue Techniken.

Ein frohes friedliches neues Jahr!

Die Würzburger Kunstwerkstatt von Sant’Egidio wünscht allen ein frohes und friedliches Jahr 2017. Wir schließen uns den Worten Marco Impagliazzos an, Präsident der Gemeinschaft Sant’Egidio: „Die Welt ist krank und muss von so vielen Konflikten geheilt werden, die sie ersticken. Der Krieg gehört zur Vergangenheit, er erzeugt Lärm und lässt nur Ruinen zurück; der Friede wächst dagegen und steht für die Zukunft, denn Tag für Tag breitet er sich aus.“ Werden wir alle zu Arbeitern des Friedens. 2017. Und immerdar.

Jahresausklang mit Burkards Klangspielen

Zum Ende dieses Dezembers und vor Beginn unserer Jahreswechselpause hatte die Würzburger Kunstwerkstatt noch ein besonderes Vergnügen: eine Privatführung mit Burkard Schmidl in St. Johannis. Der Klangkünstler stellte uns sein Konzept einer klingenden Kunstausstellung vor – direkt am künstlerischen Tatort, mit unseren Werken und Burkards Soundexperimenten.

Klangspiele – Vernissage in St. Johannis

„Mögen die Klangspiele beginnen!“ hieß es in der Würzburger Kirche St. Johannis. Noch bis 26. Dezember ist dort im Seitenschiff die interaktive und inklusive Ausstellung „Klangspiele“ zu sehen und zu hören, unter anderem mit Bildern und Skulpturen aus unserer Kunstwerkstatt von Sant’Egidio. Die ersten Eindrücke machten richtig Lust auf das Kunsterlebnis – und die ersten Pressereaktionen auch.

Die Kunstwerkstatt und die Klangspiele des Burkard Schmidl

Das ist ein Erlebnis für alle Sinne: Der Klangkünstler Burkard Schmidl bespielt die Würzburger Kirche St. Johannis während der Adventszeit mit einer einmaligen inklusiven klingenden Kunstausstellung namens „Klangspiele“. Und wir sind dabei! Mit Skulpturen und Gemälden! Der Clou: Während Besucher die Ausstellung durchwandern, lösen sie durch ihre Bewegungen interaktive Klanglandschaften aus. 

Ankommen im Atelier

Was haben die Freunde von der Würzburger Kunstwerkstatt nicht alles erlebt in den vergangenen Wochen: Wir haben einen Preis bekommen, wir haben im Kinderhort gezeichnet und gesägt, wir sind durch die Heilige Pforte gezogen – und wir sind umgezogen! In unser ebenso neues wie luftiges Atelier mit Aussicht. Noch ist nicht alles am Platz und eingespielt, aber es macht großen Spaß, gemeinsam Neuland zu erkunden.

Gemeinsam durch die Heilige Pforte

Das war ein besonderer Freitag: Die Farbtuben blieben zu und wir haben uns aufgemacht und gefeiert – mit 500 alten, kranken und beeinträchtigten Freunden und mit dem Würzburger Bischof. Die Gemeinschaft Sant’Egidio hatte in die Würzburger Franziskanerkirche eingeladen, um gemeinsam das Jubiläum der Barmherzigkeit zu feiern und durch die Heilige Pforte zu gehen.

Wir malen und halten zusammen

Die Freunde von der Kunstwerkstatt + die Hortschüler der Dauthendey-Grundschule – das ergibt eine kunterbunte Kreativgruppe mit einem Ziel: Unsere Träume von einer Welt ohne Barrieren sollen in ein Gemeinschaftskunstwerk einfließen. An diesem Ziel arbeiten wir gemeinsam. Zum Beispiel an diesem sehr schönen Freitagnachmittag in der Würzburger Sanderau. Das Motto des Tages haben uns die Kinder geschenkt: Wir halten zusammen!

Wir sind Inklusionspreisträger!

Wir freuen uns sehr und fühlen uns geehrt: Der Bezirk Unterfranken hat die Kunstwerkstatt der Gemeinschaft Sant’Egidio – also uns – mit dem Inklusionspreis bedacht! Jetzt sind wir also ganz offiziell ausgezeichnete Künstler der Freundschaft. Die feierliche Preisverleihung fand in Schweinfurt statt, mitten im Trubel der Unterfrankenmesse ufra 2016.

Assisi 30: Durst nach Frieden

Die Freunde der Kunstwerkstatt freuen sich sehr über den Auftakt des Internationalen Friedenstreffens von Sant’Egdio, das seit dem 18. September im italienischen Assisi stattfindet. 30 Jahre nachdem Johannes Paul II. genau dort – in Assisi – das Gebetstreffen der Weltreligionen einberufen hat. Der Titel 2016 ist auch unser Programm: „Sete di Pace“. Durst nach Frieden!