Die Kunstwerkstatt und die Klangspiele des Burkard Schmidl

schmidl2

Das ist ein Erlebnis für alle Sinne: Der Klangkünstler Burkard Schmidl bespielt die Würzburger Kirche St. Johannis während der Adventszeit mit einer einmaligen inklusiven klingenden Kunstausstellung namens „Klangspiele“. Und wir sind dabei! Mit Skulpturen und Gemälden! Der Clou: Während Besucher die Ausstellung durchwandern, lösen sie durch ihre Bewegungen interaktive Klanglandschaften aus. 

Klänge und Traumfiguren im Seitenschiff

Klingt ungewöhnlich? Das tut es ganz bestimmt. Wir sind selbst sehr gespannt, wie sich das Seitenschiff von St. Johannis während der Ausstellung von 1. bis zum 26. Dezember (jeweils von 10 bis 17 Uhr) präsentieren wird. Neben Werken aus unserer Sant’Egidio-Kunstwerkstatt – wie etwa den (links abgebildeten) Traumfiguren von Cornelia Hofbauer – sind auch Arbeiten der Künstlergruppe „Alte Waschküch“ des St. Josefs-Stifts in Eisingen sowie Masken aus der dortigen Theaterwerkstatt zu sehen. Ideengeber und Motor des Projekts ist der uns zum lieben Freund gewordene Komponist Burkard Schmidl, der früher als Keyboarder bei den Weltmusik-Pionieren „Dissidenten“ aktiv war. Seit über 25 Jahren bespielt Burkard bundesweit Flüsse, Parks und Landschaften mit Klangcollagen und akustischen Experimenten. 1990 sorgte er zum Beispiel für eine damals viel beachtete Klanginstallation im Rahmen der Landesgartenschau in Würzburg.

Ausstellungsbesucher werden selbst zu Komponisten

Was ist nun so besonders und so besonders spielerisch an den Klangspielen? Das Geheimnis bergen die Sockel, auf denen die Skulpturen stehen. Die Sockel sind nämlich innen gespickt mit High-Tech, mit Lautsprechern und vor allem mit Bewegungsmeldern. Wer sich nähert, löst so Tonaufnahmen aus, die Burkard zuvor gesammelt und bearbeitet hat: Alltagsgeräusche, Worte, gesummte Liedzeilen. Beigesteuert haben die sich so immer wieder neu arrangierenden Klangelemente Mitarbeiter der Mainfränkischen Werkstätten, Bekannte des Komponisten oder auch Promis wie der Würzburger OB Christian Schuchardt. Auch von der Egidio-Kunstwerkstatt sind Klangspender dabei, wie unser Klaus Knorz oder Thomas Beuschel.

Hier ein kleines Video von Burkard als Appetitmacher auf die Klangspiele:

Wir sehen und hören uns in St. Johannis!

One Comment

  1. […] Nach weiteren Begrüßungs- und Dankesworten verteilte sich das Vernissagepublikum dann in der Ausstellung. Interessante Gespräch entstanden, aber oft wurde auch einfach nur ganz genau hingehört. Denn jeder war gespannt, ob und wie sich das optische Kunsterlebnis mit den von Burkard Schmidl gewobenen Klangteppichen zu einem Gesamtkunstwerk verbinden würde. Jeder im Publikum löst ja durch sein Schlendern im Raum Klänge aus und wird so selbst zum Teil der Ausstellung. Das Konzept der Ausstellung und wie das mit dem Auslösen der Klänge funktioniert, ist auch im Blog nachzulesen – und zwar hier. […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s