Ein Kunstfest der Freundschaft

Sie brachten Lieder, ihre Kreativität und ihre Freundschaft: Die Hortkinder und Betreuerinnen von der Dauthendey-Grundschule in der Würzburger Sanderau haben uns einen Gegenbesuch abgestattet. Um für die Arbeit an dem gemeinsamen Kunstprojekt den nötigen Freiraum zu haben, haben die FREUNDE von Sant’Egidio eine ehemalige Turnhalle in ein Action Painting-Atelier umfunktioniert. Dort sind dann auch entsprechend die Fetzen…äh… die Farbkleckse geflogen.

Fröhliche Flächen und harmonische Birken

Wir wollen Euch kurz erzählen, was derzeit im Würzburger Atelier der FREUNDE von Sant’Egidio entsteht. Bei Alfred Reichert zum Beispiel. Er freundet sich mit einem Kasten Künstleraquarell an und kreiert Farblandschaften mit dem Arbeitstitel „Fröhliche Flächen“. Oder Isabel Schaefer. Sie nähert sich dem Thema „Alt und Jung“ anhand der Lebensspuren auf Baumstämmen.

Jahresausklang mit Burkards Klangspielen

Zum Ende dieses Dezembers und vor Beginn unserer Jahreswechselpause hatte die Würzburger Kunstwerkstatt noch ein besonderes Vergnügen: eine Privatführung mit Burkard Schmidl in St. Johannis. Der Klangkünstler stellte uns sein Konzept einer klingenden Kunstausstellung vor – direkt am künstlerischen Tatort, mit unseren Werken und Burkards Soundexperimenten.

Klangspiele – Vernissage in St. Johannis

„Mögen die Klangspiele beginnen!“ hieß es in der Würzburger Kirche St. Johannis. Noch bis 26. Dezember ist dort im Seitenschiff die interaktive und inklusive Ausstellung „Klangspiele“ zu sehen und zu hören, unter anderem mit Bildern und Skulpturen aus unserer Kunstwerkstatt von Sant’Egidio. Die ersten Eindrücke machten richtig Lust auf das Kunsterlebnis – und die ersten Pressereaktionen auch.

Die Kunstwerkstatt und die Klangspiele des Burkard Schmidl

Das ist ein Erlebnis für alle Sinne: Der Klangkünstler Burkard Schmidl bespielt die Würzburger Kirche St. Johannis während der Adventszeit mit einer einmaligen inklusiven klingenden Kunstausstellung namens „Klangspiele“. Und wir sind dabei! Mit Skulpturen und Gemälden! Der Clou: Während Besucher die Ausstellung durchwandern, lösen sie durch ihre Bewegungen interaktive Klanglandschaften aus.